[ Achtung: Grasus Mopsicus immer häufiger gesichtet! ]

Liebe treue Leser,

heute möchte ich euch vor einer immer häufiger auftretende Spezies warnen und auch ein Stück weit aufklären – es geht um den „Grasus Mopsicus“. Der Grasus Mopsicus gehört zu der Familie der Canidae und da wiederum zu den Molossern. In den letzten Jahren ist diese Rasse immer häufiger in deutschen Wohnzimmern zu finden. Die Zahl steigt immer weiter. Grasus Mopsicus wird gerne alleine gehalten, kann aber durchaus auch im Rudel auftreten. Im Rudel können Grasus Mopsicus‘ besonders aufdringlich sein, es muss aber auch nicht so sein.

20150605_173559[1]

Auftreten / Aussehen:

Grasus Mopsicus haben häufig eine Schulterhöhe von 30cm und können gewichtstechnisch schonmal die Kilos eines ordenlichen Halloweenkürbis erreichen, wenn man ihrem übermäßigem Fressverhalten, dass ich auch noch weiter erläutern werde, nicht Einhalt gebietet. Die Gesichtchen sind knautschig-süß, bei manchen sind die Nasen kürzer, bei einigen länger. Eines haben sie meist immer gemeinsam: es sind oft noch Essensreste im Gesicht zu finden. So schlecht die kleinen Schlappohren die sie besitzen auch manchmal sind, was Befehle oder Ermahnungen angeht, umso besser sind die besonders groß ausgeprägten Augen. Diese sind wachsam und gieren immer nach den nächsten essbaren Sachen, man könnte fast annehmen, sie gehören nicht zu den Canidaen, sondern sind nächste Verwandte der Chamäleons, wenn es um die Futtersuche geht.

IMG_6717

Charakter:

Grasus Mopsicus sind durchaus liebenswerte kleine Wesen, die ihr Herrchen und Frauchen abgöttisch lieben. Sie können aber auch sehr stur sein und auf Durchzug stellen, was Kommandos betrifft. Man fühlt sich manches mal fast genötigt, die berüchtigten „Tomaten auf den Augen“ bei dieser Rasse doch eher in den Ohren zu suchen. Sie sind äußerst verfressen und lassen dafür fast alles links liegen.

(Fress-)Verhalten / Jagdtrieb:

Das Jagdgebiet des Grasus Mopsicus erstreckt sich über die komplette Wohneinheit – präferiert wird allerdings die Küche und ganz besonders das Esszimmer. Die Jagdzeiten sind morgens in der früh, mittags und abends, was Grasus Mopsicus zu einem perfektionierten Jäger macht. Die Beutequote fällt relativ hoch aus. Gejagt wird meist in Lauerstellung, direkt hinter seinem in der Küche stehendem Menschen kauernd, wartend. Durch geschicktes im-Weg-stehen oder laufen bei günstigen Gelegenheiten, wird ein fallenlassen der Beute oder Teilen derjeniger durch Herrchen / Frauchen herbeigeführt. Meist geschieht dies durch erschrecken oder beinahem stolpern über Grasus Mopsicus, das oft von leichtem fluchen seitens des Menschens begleitet wird.

20150808_102051[1]
Es wird immer und überall gelauert
Alles in allem is diese Art aber sehr verträglich und ein echter, treuer Begleiter. Ich wollte euch trotzdem vor dem äußerst aufdringlichen Fress- und Jagdverhalten warnen ;o)!

Und das alles ist natürlich nicht so Ernst zu nehmen ;oP

Liebste Grüße,
Nathalie

IMG_7274

Advertisements

4 Gedanken zu “[ Achtung: Grasus Mopsicus immer häufiger gesichtet! ]

  1. Ich muss zugeben, so ein Exemplar ist mir in der freien Wohnzimmerbahn noch nicht begegnet … aber ähnliche Tiere habe ich bei uns auch schon gesichtet :) Ich werde die Augen weiter offen halten und bin gespannt, ob ich mal einen Grasus Mopsicus beobachten kann!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    Gefällt 2 Personen

  2. ooooh dann weiß ich ja, woher so manches bei Eddie kommt – sein Papa war nämlich ein Mops 😄😇 Die Gattung Mopsicus ist ganz entzückend, so wenn sie denn gut atmen kann. Ich find die Mopsicus Retro Variante klasse und hoffe sehr, dass mehr Züchter sich auf die Verlängerung der Nase konzentrieren 😊
    P.S.: fallen unter Gr. Mopsicus wirklich nur Vierbeiner? Manches würde auch so auf manchen (jungen) Zweibeiner passen 😉 LG, Kiki und Eddie

    Gefällt 1 Person

Flüster mir doch etwas!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s