Primark-Panik

Heute meldet sich mal nicht Franny, sondern das Frauchen Nathalie ;o)
Ich bin derzeit auf einer Weiterbildung und somit nicht zu Hause. Morgen geht es aber dann Richtung Heimat! Bin auch echt froh, denn zu Hause ist es doch am schönsten.

Jedenfalls hieß es gestern nach Feierabend von meinem Kollegen „Was wollen wir anstellen?“ Wir konnten uns relativ schnell darauf einigen, was zu essen und dann noch zu bummeln. Nach dem Essen sind wir dann los. Und da wir in Hannover sind, sind wir natürlich auch recht zügig in dem großen Primark gelandet. Und ganz ehrlich?  Ich war vorher schon zweimal dort, aber die male zuvor war es am vormittag… da konnte ich (außer dem obligatorischen Plastikgeruch) nie was bemängeln. Naja, von den Klamotten an sich müssen wir wohl nicht reden – keiner ist gezwungen da einzukaufen, ich persönlich gebe auch lieber 20, 30euro mehr aus für einen Pulli! Das an sowas nix Fairtrade ist, sollte jeder wissen.

Gestern allerdings… joa, wo fang ich an? Die Leute haben sich da schon fast gegenseitig kaputt gehauen, jeder rempelt jeden an. Klamotten werden in den Gang geschmissen.. Pullis zu Wäschestapel zusammen gelegt? Nein, da wird drin rumgewühlt, sodass nur noch Haufen aus allen möglichen Kleidungsstücken über bleiben. Es wird sich direkt im Gang umgezogen und (präferiert) in den sogenannten „Onesiez“ oder wie diese Ganzkörper-Schrecklichkeit heisst, durch die Gegend gerannt. Mein eigentliches Ziel war eigentlich die „Home“-Abteilung. Dort gibt es ganz lustige Sachen, ab und an. Dort bin ich dann auch fündig geworden.. aber hier auch das selbe Bild. Da werden Kerzen angegrabbelt, dran rumgeknibbelt… muss das sein?? Aaahhh.. ich bekomme bei sowas einen zuviel. Der Geruch aus der Schuhabteilung löste Übelkeit bei mir aus.. diese Mischung aus Plastik und Chemikalien hatte ich in der fiesen, konzentrierten Form nicht mehr in Erinnerung…. was solls.

Das war auf jeden Fall einer der schnellsten Primark-Besuche ever. Öfter als 1x im Jahr kann und will ich mir das nicht antun. Gäbe es nicht so viel kitschigen Kram in der Home – Abteilung, würde ich mich da nicht reinverirren.

image

Und jetzt chille ich ne Runde in den nicht-nötig-gewesenen Französischen Bulldoggen Socken-Puschen-Irgendwas.

Bleibt gelassen und einen schönen Abend noch!

<3 Nathalie

Advertisements

10 Gedanken zu “Primark-Panik

  1. Ich hasse diese Billigläden, deren Qualität zu wünschen übrig lässt, dessen Gerüche mich vergrault und die uns vorgaukeln, dass es sich lohnt, für wenig Geld viele Sachen bekommen zu müssen.

    Deine Puschen sind ganz hübsch und der Kauf hat bestimmt mit der Sehnsucht zu Deiner Fellnase zu tun. ;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    Gefällt 1 Person

Flüster mir doch etwas!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s