[ Franny bloggt: Kroatien – Eine turbulente Reise – Teil 1 – ]

frannybloggt1Hallo meine lieben Vier- und Zweibeiner!

Lange haben mein Frauchen und ich nichts von uns hören lassen. Die letzten Tage waren einerseits sehr stressig, andererseits wollte Frauchen auch nur den Rest ihres Urlaubs genießen – ohne Internetz (oder wie das heißt) und diesem komischen kleinen Wischerding..Smartphone nennt ihr Menschen das auch. Frauchen hat immer nur mal sporadisch geschaut. Nun sind wir aber wieder da und heute darf ich auch endlich wieder ran, euch von unserem Urlaub erzählen und euch ein paar schöne Bilder zeigen.

Wir sind am Samstag, den 5ten September morgens schon recht früh los gefahren. Herrchen und Frauchen wollten eigentlich nur bis Bayern kommen und den nächsten Tag dann weiter nach Kroatien. Da wir aber gut durchgekommen sind mit dem Auto, sprich kaum „Blechstau“ auf den Autobahnen war, sind wir Samstags schon bis nach Österreich gekommen.

IMG_6892Ich habe mich schon nicht gelangweilt – es gab immer was zu gucken :o)

In Österreich haben wir auch das erste Mal geschlafen. Wir haben uns ein kleines Hotel ausgesucht, was von außen ja erstmal nicht schlecht aussah… da wir alle drei schon müde und abgekämpft waren, wollten wir auch einfach nur noch schlafen und uns ausruhen. Tja, das Hotel an sich war jetzt nicht so toll. Aber wir hatten leider keine Alternative und wollten nicht ewig weitersuchen. Altbacken, staubig, dreckig… altbacken schön und gut, aber sauber sollte es sein. Zumindest war das Bett frisch und kuschelig, meinte Frauchen. Ich durfte es ja nicht testen…ich habe mit dem Boden und meiner Kuscheldecke vorlieb genommen. Leider wurde mit ausruhen nichts. In der Nacht sind nämlich die ganzen Jugendlichen aktiv geworden. Haben ziemlichen Lärm gemacht, gegröhlt und Krach gemacht. Einige sind dann auch noch angetrunken Auto gefahren, so wie das geklungen hat. Ich habe ständig fürchterlich geknurrt, weil die da draußen soooo einen Lärm gemacht haben! Trotz geschlossener Fenster war kaum etwas mit Nachtruhe. Am morgen dann der Supergau: Herrchen konnte eh nicht mehr schlafen (Beide sind mehrfach geweckt worden) und wollte ins Bad. 10min später steht er im Türrahmen vom Schlafzimmer und meinte nur zu Frauchen „Die Dusche ist kalt…..da kommt KEIN Heißwasser!“. AHHHH – SCHRECKLICH! Leider war auch noch keiner im Haus, keine Wirtin, nichts, gar nichts…niemand…! Es war 7uhr morgens. Vielleicht wurde das Heißwasserdinges ähm Boiler ja auch erst später eingeschaltet – nur hätte dass doch mal gesagt werden können. Frauchen und Herrchens Stimmung waren am Tiefpunkt! Sie haben dann beide doch eiskalt geduscht. Hygiene muss ja bei euch Menschen sein. Ihr macht da ja voll die Hektik drum. Da bin ich ja echt froh, dass ich mich um sowas kaum scheren muss. HA! Wir sind dann runter in die Gaststube, wo zumindest die Putzfrau war, die vor 5min angefangen hatte. Haben ihr die Sache geschildert und sie meinte dann, dass wir statt 70euro halt eben da lassen sollen, was wir denken… da meine beiden Menschen auch nichts frühstücken wollten, haben sie ihr dann 50euro in die unbehaarten Pfoten äh Hände gedrückt und sind dann los. Sie meinte, dass wäre schon in Ordnung. Kaltwasser geht einfach nicht. Sie konnte sich das aber auch nicht erklären, warum das Wasser kalt ist. Um 7uhr hätte es schon warm sein sollen.

Also ging es weiter nach Kroatien. Im Laufe der Fahrt hat Frauchen dann in Verbindung mit Gebläse vom Auto, Klimaanlage und noch leicht feuchten Haaren eine Erkältung bekommen. Innerhalb weniger Stunden ging es ihr gar nicht mehr gut. Was eine Reise bisher! Trotzdem haben wir alle tapfer durchgehalten und sind dann durch Slowenien gefahren. Kurze Zeit später waren wir in Kroatien – aber noch lange nicht am Ziel! Unser Endziel sollte die Insel Solta werden.

IMG_6864IMG_6873 IMG_6878Wie man sieht, war es morgens noch etwas frisch in Nordkroatien.

Nach einigen Stunden Fahrt, waren wir an unserem zweiten Zwischenziel angekommen. Die Stadt Korenica. Dort sind wir in dem Hotel Babic untergekommen. Alle waren sehr hundefreundlich dort. Allgemein waren alle sehr nett. Das Essen war superlecker, meint Frauchen. Dort haben sie einen Steinofen, in dem sie tolle Pizza machen. Klar, nicht die erste Wahl, wenn man in einem neuen Land ist immer nur Pizza zu essen. Da Frauchen ihren Fleischkonsum aber einschränkt, war das für sie die bessere Wahl. Herrchen hatte Cevapcici im Brotteig, dazu Aiwa. Für schlappe 45 HRK, das sind ca 5,80euro. Frauchen hatte eine riiiiiiesen Pizza für umgerechnet 6,50euro. Beide waren begeistert. Auch das Zimmer war schön und gemütlich. Wir alle drei hatten eine deutlich ruhigere Nacht als zuvor. Das war Urlaub :o)

IMG_6885Aaaaaber… weiter ging es am nächsten Morgen. Nun war unser letztes Ziel, Solta, nicht mehr ganz so weit weg. Ca. 250km, inklusive Fähre. Also ging es los. Die weitere Fahrt war wenig spektakulär. Frauchens Nase lief immernoch wie verrückt, aber es ging ihr schon etwas besser. Auch die Temperaturen stiegen langsam an, je weiter wir in den Süden kamen.

IMG_6909 IMG_6911Da war sie auch schon: mit ca. 170.000 Einwohnern Kroatiens zweitgrößte Stadt Split. Da mussten wir durch, um zur Fähre zu kommen. Sehr interessant, da ziemlich viel gewusel und so viele Menschen. Als Frauchen hörte, dass nur so „wenig“ Menschen dort leben, war sie echt erstaunt.

Tja und nach der Fährfahrt, die nach der turbulenten Stadt Split sehr entspannend war, waren wir endlich auf Solta angekommen – Juhu. Auch ich war echt erschöpft und erleichtert.

IMG_6913

„Unsere“ Bucht vor dem Ferienhaus. Traumhaft oder? IMG_6919Auf dem hellen Boden konnte ich mich immer fast perfekt tarnen. Nach der ganzen Fahrerei musste ich mich aber auch erstmal ausruhen. Sonst hätte ich mops-burnout bekommen.

IMG_6926

Diese ganzen Pflanzen zu beschnuppern war so toll! Roch alles so anders und neu!

Das reicht jetzt aber erstmal für heute. Übermorgen kommt der nächste Teil. Dann mit Impressionen von „unserem“ Häuschen und der Umgebung. Ich hoffe, der kleine etwas ausschweifende Bericht hat euch bisher gefallen.

Dann haltet die Öhrchen steif! Lasse euch mopsige Grüße da.

Franny

IMG_6983I’m a beach pug!

Advertisements

17 Gedanken zu “[ Franny bloggt: Kroatien – Eine turbulente Reise – Teil 1 – ]

  1. sieht ja richtig schön aus. aber ist halt ne lange fahrt. das ist immer anstrengend. das kenne ich von unseren reisen nach Norwegen. ich hätte auch gerne etwas wärme im moment. Hauptsache ist, ihr habt euch alle gut erholt.

    Gefällt 1 Person

      1. und ihr seit ja noch so krass jung, da könnt ihr das aushalten :) und der Hund ist auch noch total frisch, da könnt ihr das schaffen.

        Gefällt mir

      2. ich will unbedingt, unbedingt mal nach plitvice, ins land der fallenden seen, aber das geht nicht mit Hund, also müssen wir noch ein paar Jahre warten (hoffentlich).

        Gefällt 1 Person

      3. Wir sind durch das Naturschutzgebiet der Plitvicer Seen gefahren. Viel hat man nicht gesehen, da alles sehr dicht mit Bäumen bewachsen ist. Dort sind ja auch richtig Eingänge für die Touris usw. …war alles voll mit Bussen und Japanern :o) hihi. Aber ist man erstmal drin, soll es wunderschön sein. Wir hatten uns mit einem Kroaten unterhalten, der einen Stand mit Honig hatte. Dort haben wir noch eingekauft. Er erzählte, dass er da mal mit seiner Familie von außerhalb war, um denen das zu zeigen. Als sie sich einen Wasserfall ansahen, fragte ihn ein japanische Tourist, mit was für einem Motor bzw. Pumpe denn das Ganze betrieben werden würde und wieviel Liter Wasser am Tag da hochgepumpt werden. Ich musste so lachen :D ..

        Gefällt mir

      4. ja, so sind sie, die Japaner. also nach plitvice muss ich unbedingt mal. aber ich möchte im winter hin, wenn keine Touristen da sind. im Sommer soll es so voll sein. und im winter sind die Wasserfälle gefroren, das habe ich auch noch nicht gesehen. naja, wenn wir mal ohne Hund sein werden, machen wir das.man muss ja auch Pläne für diese zeit haben….. :(

        Gefällt mir

Flüster mir doch etwas!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s