Haarmonster zu Hause? FURminator hilft!

Möpse haaren. Und wie. Man denkt wirklich, ihr einzige Beschäftigung ist alles und jeden vollzuhaaren. Und die Haare von Möpschen kann man sich wie Tannennadeln vorstellen…. gerade auf Teppich oder Klamotten pieksen sie sich schön rein und sind mehr oder weniger schlecht wieder herauszubekommen. Da ich nun aber auch keine Lust habe, jeden Tag die Bude abzusaugen und mich bisher noch sträube einen teuren Staubsaugerroboter anzuschaffen, hilft halt nur eines: Bürsten, Bürsten und nochmals: BÜRSTEN! Und da haben wir eine wirklich hilfreiche und effektive Bürste gefunden:

Den FURminator! Und bevor es losgeht mit dem ausbürsten, muss ich mich noch mit Leckerlis bewaffnen….

furminator0

furminator1Der Furminator liegt übrigens sehr gut in der Hand, dank der Griffnoppen. Er kommt mit einer Schutzkappe, die man dann vorne auf die Zacken wieder aufstecken kann, wenn man fertig ist. Das blaue Teil ist übrigens ein Druckknopf, bei dem dann vorne die Haare aus den Zacken geschoben werden, sobald man ihn betätigt! Man ist also noch nicht mal gezwungen, die Dinger mühsam aus der Bürste rauszuzupfen, wie es bei vielen anderen Hundebürsten der Fall ist. Super praktisch, wie ich finde! Außerdem gibt es den Furminator für alle möglichen Felltypen und -längen  und auch für Katzen und Kleintiere, wie Kaninchen. Wir haben natürlich die Variante für kurzes Fell!

furminator4

Ich habe echt das Glück, dass Franny es total mag, ausgebürstet zu werden. Ich glaube für sie ist es wie eine Massage :o) sie legt sich auch relativ schnell hin und genießt die Prozedur! Irgendwann wird es ihr dann aber auch zu viel und dann muss ich sie zwischendurch immer mal wieder mit Leckerlis bestechen  ;o))

Und wie man sieht, kommt da ordentlich was raus, selbst das Unterfell erwischt man mit der Bürste.

furminator5Einfach mit dem blauen Knöpfchen „rausschmeissen“…

furminator6furminator3Ich bin wirklich begeistert von dem FURminator! Seitdem wir sie 1-2 mal die Woche mit dem FURmi ausbürsten, ist es auch echt besser geworden, da man auch schon ordentlich was rausholt. Mit der normalen Bürste die wir vorher hatten, hat man das Fell höchstens glatt gestrichen, aber keine losen Haare ausgebürstet  und sie hat sie dann alle auf unser Laminat „genadelt“ :o(

Der Preis von 22euro hat sich echt bezahlt gemacht. Die anderen Größen sind glaube ich etwas teurer. Ich meine die „L“ hätte etwas um die 28euro gekostet. Diese war dann aber auch für Hunde mit langem Fell.Es gibt sogar Kämme, mit denen man Knoten super aus dem Fell bekommen soll! Am besten, ihr macht euch ein eigenes Bild von den Produkten. Es gibt die FURminator-Produkte in jedem Fressnapf, Futterhaus oder auch online bei Amazon oder Zooplus.

Viel Spaß damit, auf dass euer Hund niemals mehr einen „Bad fur day“ hat ;o)

sign

furminator2
Wir sind fertig… raus mit den Leckerlis!
Advertisements

4 Gedanken zu “Haarmonster zu Hause? FURminator hilft!

Flüster mir doch etwas!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s