[ Tierischer Einkauf + Lunderland Futtertest ]

Hallöchen,

wir haben mal wieder das Futterhaus „überfallen“. Wir brauchten noch Nass- und Trockenfutter für den Urlaub, generell ein bisschen Vorrat und naja, schauen wollte ich auch mal, was man für Hundi so erstehen kann :o) Also haben wir mal wieder zugeschlagen! Wenn ich für unsere Tiere einkaufe, könnte ich mich immer doof und dämlich kaufen :oD mein Mann muss mich schon immer ausbremsen. Ganz oben auf der Liste stand definitv auch was neues zu spielen für Franny. Sie ist ja leider nicht so der Spielertyp, deswegen probiere ich immer verschiedene Sachen aus. Dieses Mal habe ich mal Minibällchen von Kong mitgenommen. Da gab es die 3er Packung für ca. 3 euro. Wir haben sie auch schon ausgiebig getestet – da war sie begeisteter von als von den normal großen Bällen… ist ja auch klar, die hier kann sie wenigstens in die Schnauze nehmen! Wird auf jeden Fall auch in den Urlaub mitgenommen.

IMG_6584
Für kleine Hunde super!

Da ich außerdem die letzten Tage schon ein bisschen über die Firma Lunderland und ihre Produkte gelesen habe, habe ich gleich mal nach dem Nassfutter geguckt. Da dieses durchweg positiv bewertet wurde (von dem was ich Internet gelesen habe), habe ich beim Futterhaus doch gleich mal zugeschlagen und etwas mitgenommen. Auch die Leckerlis wurden genauer beäugt und mal eine Tüte mitgenommen. Demnächst mal schauen, ob sie Franny auch munden.

IMG_6556

Das Nassfutter ist übrigens für Hund und Katz‘! Kann also auch an die geliebten Samtpfoten gleichermaßen verfüttert werden.

IMG_6514Es ist nichts in der Dose, außer reines Fleisch – Top!

IMG_6525

IMG_6522 Die Dosen gibt es natürlich in klein und in groß. Für unseren kleinen Mops reichen die kleinen Dosen natürlich aus – sie bekommt das ja „nur“ als Zusatz zu dem Trockenfutter, quasi damit es ihr besser schmeckt. Eine Dose lag bei 2,29euro. In einer Dose sind 300g. Da wir es als Zusatz zum Hauptfutter geben, hält es auch mehrere Tage. Wenn man pro Tag 2-3 Dosen verfüttern muss, ist das natürlich nicht ganz günstig. Die große Dose hat 800g und liegt bei ca. 4,50euro. Im Internet bekommt man das sicherlich auch noch günstiger, wenn man genauer guckt.

Ich habe hier übrigens die Dose mit Rinderkehlkopf abgebildet. Da sowieso Fütterungszeit war, habe ich die Dose gleich mal geöffnet. Franny wurde schon ganz nervös neben mir :o))) der Magen hing ihr schon wieder auf halb acht. Der Geruch ist übrigens nicht schlimm. Ich habe gedacht, es wäre irgendwie stinkiger… aber gut, was soll bei Kehlkopf auch müffeln? Es riecht einfach nach purem Fleisch – keineswegs ein unangenehmer Geruch!

IMG_6541Für zwischendurch würde ich die Dosen immer mal wieder kaufen. Sollte ich aber irgendwann barfen wollen, würde ich da sicher nach anderen Alternativen gucken, da der Preis doch recht hoch ist, auch wenn man sich große Dosen zulegt. Wer allerdings barft, hat mit Lunderland Nassfutter eine ideale Verpflegung für den Vierbeiner für Urlaubsreisen, da das gestückel und portionieren ja entfällt! Alles in allem ist es ein sehr hochwertiges Futter für den vierbeinigen Liebling und wer so tief in die Tasche greifen kann und will, kann beruhigt darauf zurückgreifen (beachtet dann bitte, dass ihr das Futter noch mit Gemüse, Reis o.Ä. ergänzen solltet, damit der Tagesbedarf an Kohlehydrate, Mineralstoffe u. Co. gedeckt wird).

IMG_6545Nom nom nom :o)

Viele Grüße,

sign

Advertisements

17 Gedanken zu “[ Tierischer Einkauf + Lunderland Futtertest ]

  1. Ein toller Bericht. Obwohl ich so groß bin mag ich die kleinen Kong Bälle auch. Die trage ich gerne im Maul bei Gassi gehen. Ich trainiere Frauchen immer ein wachsames Auge zu haben, denn sie muss die Bälle dann immer aufheben, wenn ich sie irgenwann mal fallen lasse. Später will ich dann meinen Ball von Ihr wiederhaben. Da habe ich sie schon recht gut erzogen. Es freut mich, dass das essen so gut gemundet hat. Das letzte Bild lässt mein Hundeherz höher schlagen. Ein Mops von hinten ist immer ein schöner Anblick. GLG dein Frauenheld Odie

    Gefällt mir

  2. Super Bericht :)
    Gefällt mir sehr gut.
    Da Tonia vermutlich in 1-2 Monaten gebarft wird (sie hat noch 2x 15kg Säcke) ist das wirklich eine gute Möglichkeit wenn wir im Urlaub sind. Die 800g Dose hätte die kleine zwar in 2Tagen alleine gefressen aber es ist dann wohl auch ordentlich und sauber :)
    Und OHAAA die Tollen Kong Quietsche-Bälle wären bestimmt etwas für den kleinen Rudi, besondrst wenn es Quietscht.
    Die Bällewerden wir wohl beim nächsten Tiergeschäft-Besuch mitnehmen!

    Danke für die Tollen Tipps :)

    LG Annika und Fellkind Tonia und Rudolf von toniasdogblog

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich, dass dir der Bericht so gut gefällt :o) ich finde deine Berichte auch immer sehr toll und interessant, da du immer so viele nette Sachen testen darfst :oD! Vielleicht werden wir auch irgendwann nochmal auf Barf umsteigen, aber dafür müsste ich erstmal unsere TK-Fächer aufräumen und durchsortieren, damit ich auch genug einfrieren kann ;o)! Ja die Kongs sind wirklich cool, wirklich der erste Ball, mit dem Franny spielt! Wir sind begeistert ! :o) ich wünsche dir noch einen schönen Tag und danke dir für deinen lieben Kommentar. Viele Grüße, Nathalie mit Franny

      Gefällt 1 Person

Flüster mir doch etwas!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s