[Produkttest: Terra Canis Canipé]

testmopsGuten Tag ihr Liebsten,

wir haben mal wieder etwas getestet… etwas mopsiges, für die lieben Vierbeiner. Ich versuche ja immer etwas darauf zu achten, Franny hochwertiges Futter und auch Leckerlis zu geben (für selbstgemachte Hundekekse kommt noch ein Rezept das frei von Mehl u. Co. ist!), die nicht soviel Zusatzmist beinhalten. Ab und zu gibt es auch mal etwas mit Getreide, wir versuchen das aber echt in Grenzen zu halten. Welche Leckerlis definitiv sehr gut sind, sind die von „Terra Canis„. Diese sind auch zu 100% frei von Getreide! Es gibt auch Hundenassfutter in großen und kleinen Dosen – füttern wir zu dem normalen Trockenfutter und wir sind begeistert. Allgemein ist die Produktauswahl und Vielfalt bei TC sehr hoch. Es gibt Futter für Welpen, Senioren, etwas für die Allergiker unter den Hunden und auch Diätvarianten.

Wir haben vor kurzem die „Canipés“ gekauft. Diese gibt es in verschiedene Geschmacksrichtungen.

IMG_6345

Wir haben die hypoallergene Variante genommen, da es durchaus schon vorkam, dass sie von anderen Leckerchen oder Kauartikeln Durchfall bekommen hat. Und siehe da – hier gibt es keine Probleme.

IMG_6349 Wir haben in diesem Fall die Variante mit Pferd und Topinambur gewählt. Es gibt die Knusperkugeln noch in den Variationen Känguruh mit Pastinake und Wasserbüffel mit Süßkartoffel. Die Kügelchen sind verschieden groß und keine gleicht der anderen – also kein Einheitsbrei (im wahrsten Sinne des Wortes), welcher in Formen gepresst wurde! Da die Kugeln sehr knusprig sind, wäre ich bei älteren Hunden mit lockeren oder wenig Zähnen etwas vorsichtig – das könnte wirklich problematisch beim kauen und zerbeissen werden.

Die Liste der Zutaten ist schön kurz – je kürzer, desto besser, logischerweise…denn umso weniger wurde zusätzlich hinzugegeben. Bei der Sorte mit Pferd setzen sich die Kügelchen wie folgt zusammen: Kartoffelflocken, frisches Muskelfleisch vom Pferd (32 %), Topinambur (getrocknet, 7%), Seealgen. 

Leider sind die Produkte von Tera Canis alle nicht so billig, aber man  merkt es auch wirklich an der Qualität. Eine Packung Canipés (ca. 200g) liegt auf der offiziellen Terra Canis Seite bei um die 7 euro. Bei uns halten die ewig, weil sie das wirklich nur zwischendurch mal bekommt! Von daher ist der Preis noch verschmerzbar :o)

IMG_6347Alles in allem kann ich die Knusperkügelchen wirklich nur empfehlen. Das einzige Manko ist wirklich der happige Preis. Wen das aber nicht abschreckt, kann mit ruhigem Gewissen zugreifen. Man gibt seinem Gefährten wirklich ein hochwertiges Leckerchen – ohne schlechtes Gewissen.

nomnomDann mal viel Spaß beim ausprobieren und shoppen !

Viele Grüße,

sign

Advertisements

6 Gedanken zu “[Produkttest: Terra Canis Canipé]

  1. Hallo Franny, vor ein paar Wochen habe ich auch die Leckerlies von TC probiert. Mir schmecken Sie überhaupt nicht. Aber wie du ja weißt bin ich ein sehr knirschiger Fresser. Die anderen Bürohunde lieben die Leckerlies von TC. Daher haben wir im Moment die Wuffels mit Geschmack Pute und die Canipé mit Geschmack Rind im Büro. Abnehmer haben wir hier ja.
    Tolle Produktvorstellung und super Bilder. Du bist schon ein hübsches Mädel :-)). Und ich muss dir sagen, dass ich Mops Mädels besonders mag. Da ist der Schwanz immer zur Seite, was für einen Hunde-Mann ja immer einer Schnüffeleinladung gleichkommt. Lass es dir schmecken. Bis Bald. LG Odie

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo lieber Odie! Ja das weiß ich ja jetzt :o) hihi. Was magst du denn für Leckerlis am liebsten, also wenn du mal was futterst? Irgendwas richtig, richtig tolles musst du doch haben, auf was du richtig fliegst? Das ist aber lieb, dass ihr dann die anderen Bürohunde damit versorgt. Die freuen sich sicherlich darüber :o))) dankeschön für das Kompliment! Du bist aber auch ein Hübscher. Würde man sich mal treffen, würde ich bestimmt aus dem Schnuppern auch nicht mehr raus kommen. Ich habe die Angewohnheit, mich bei großen Hunden direkt unter die Schnute zu stellen und da rumzuschnuppern, bis die keine Lust mehr darauf haben :o)) Bis dann! LG, Franny

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Franny. Meine zwei Liebsten Leckerlies sind: Dentastix und MultiFit Snack&Clean Dental Care. Die gibt es aber nur im Fressnapf. Da ich letztes Jahr fast an der Anaplasmose gestorben wäre, hat der Tierarzt Frauchen gesagt, dass es egal ist was ich esse, hauptsache ich esse überhaupt irgend etwas. Er meinte, dass es schlimmeres gibt als jeden Tag 6 Dentastix zu essen. Wo er recht hat hat er recht. Er meinte, dass Dentastix nicht soo schlecht sind von den Inhaltsstoffen, als dass ich davon nicht überleben könnte. Perfektes Futter sieht zwar anders aus. Aber nachdem ich schon 12 bin und so knapp dem Tode entsprungen bin, darf ich das auch aus Tierarzt sicht. Verrückt nicht wahr? Ich wünsche dir einen guten Appetit und dass dein Hunger nie versiegt. GLG dein Odie

        P.S. Ich bin einer der geduldigsten Hunde hier in Erlangen. Du dürftest mich ewig beschnuppern. ;-)

        Gefällt 1 Person

      2. Genau Odie, das ist dann wohl egal WAS du frisst, hauptsache, du frisst überhaupt etwas! Und wenn du die magst, wieso nicht!? Besser als vom Fleisch zu fallen und abzumagern! Ich würde dir gerne etwas Appetit von mir abgeben, wenn ich könnte. Der Bordercollie einer guten Freundin von mir hat immer wieder Probleme mit Tumoren und auch mit der Bauchspeicheldrüse…der Arzt hat für ihre verbleibende Zeit „All you can eat“ angeordnet – egal was und wieviel… die Hündin, Nikita, darf futtern was sie möchte. Sie nimmt eh sehr schlecht Gewicht zu (mit Medikamenten geht es), aber die blöden Tumore zehren auch an ihrer Kraft. Ich wünsche den beiden, dass sie noch lange Zeit miteinander haben! Und dir und deinem Frauchen natürlich auch – auf dass du jetzt nicht noch schlimmer krank wirst! Das darf nicht passieren :o( LG, Franny u. Frauchen

        Gefällt 2 Personen

      3. Hallo Franny, vielen Dank für deine lieben Worte. Ich wünsche deiner Freundin Nikita auch, dass Sie noch ein Langes Leben hat.
        Leider muss ich dir gestehen, dass ich im Januar einen Hodentumor bekommen habe und kastriert wurde, im März wurde ein Lebertumor bei mir gefunden, bei der Nachkontrolle wegen dem Magentumor. Gott sei Dank gutartig, aber er kann nicht entfernt werden, da er in dem nichtoperativen Leberlappen liegt (man hat 2 Leberlappen. Der eine könnte entfernt werden, bei dem anderen ist das nicht möglich). Er hatte damals schon 7cm Durchmesser. Seit März habe ich auch keine funktionierende Darmflora mehr. Die ist durch die ganzen Krankheiten, die Medikamente und mein Alter komplett zerstört worden. Daher habe ich von 40 KG auf 32 KG abgenommen. Frauchen hat mich dann auf 34 KG hochgepäppelt. Leider ist das ganze Gewicht in Muskelmasse verloren gegangen.

        Bitte sei nicht schockiert, wenn du dies liest. Mein ganzes Leben war so aufreibend und auch der TA sagt, dass ich ohne so ein Frauchen schon vor Jahren gestorben wäre. Ich habe also Glück im Unglück. Glück Frauchen zu haben bei dem Unglück alle Krankheiten mitzunehmen, die es so auf dem „Markt“ gibt. Der Tierarzt verzweifelt schon manchmal auch und kann es kaum fassen, was ich alles bis jetzt eingesteckt habe.

        GLG dein Odie

        Gefällt 1 Person

      4. Mensch Odie, da hast du ja einen Sechser im Lotto nach dem nächsten gezogen, wie mein Frauchen jetzt sagen würde. Ich weiß gar nicht, was ich dir dazu bellen soll, außer dass es mir echt leid tut und wir beide dein Frauchen bewundern! Wir wünschen euch noch ein paar ruhige und schöne Jahre zusammen – irgendwann muss es ja auch mal reichen! :o( LG Franny u. Frauchen

        Gefällt 1 Person

Flüster mir doch etwas!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s